Computer&AUTOMATION 06/2017

CUA1706

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Aktuell

  • News-Ticker
    Aktuelles aus der Branche
  • Traditionelle Ansätze überholt
    Aktuelle Trends beeinflussen die Qualitätssicherung
  • Zuken ändert Strategie
    Studie deckt Herausforderungen beim Engineering auf
  • Der Umsatz stagniert
    Endress+Hauser präsentiert Geschäftszahlen 2016
  • Deutschland versus USA
    Wer ist beim Thema Digitalisierung weiter?
  • Aktivitäten rund um TSN
    Informationsbedarf zum Echtzeit-Ethernet ist groß

Nachlese: Hannover Messe 2017

  • Auf 'solide' folgt Wachstum
    ZVEI erwartet für 2017 4 % Plus beim Umsatz
  • Wartung aus der Cloud
    Huawei kooperiert mit General Electric
  • In Software gegossen
    Festo: Die Pneumatik im Zeitalter der Digitalisierung
  • Kabelbinder ade?
    Igus stellt Zugentlastungskonzept vor
  • Die Zukunft von B&R
    Was sich nach der ABB-Übernahme verändert
  • Prozessindustrie im Blick
    Beckhoff will weiteren Markt erschließen
  • Microsoft forciert OPC-Aktivitäten
    Neuer OPC-Referenz-Stack setzt Zeichen

Unternehmensebene

  • Entwicklung und Betrieb verzahnt
    Für die Umsetzung von Industrie 4.0 ist die enge Zusammenarbeit unterschiedlicher ­Abteilungen unverzichtbar. Henning von Kielpinski, Leiter Business Development bei Consol, zeigt auf, warum das DevOps-Konzept hierfür prädestiniert ist.

Steuerungsebene

  • IP65-Schutz für jede Anwendung
    Staub, Schmutz, Feuchtigkeit: Bediengeräte müssen sich diesen Herausforderungen stellen. Lösungen für die gesamte Bandbreite des stationären, maschinennahen Bedienens und Beobachtens liefert eine Systemfamilie aus IP65-geschützten HMI-Geräten.

Im Fokus: Control & Drives

  • Cloud-basiert steuern - aber wie?
    Zwei Konzepte beherrschen die Forschung zu Cloud-basierten Steuerungen: Virtualisierung von SPSen und Strukturierung einer SPS nach dem Dienst-Prinzip. Die industrielle Umsetzung hängt vor allem von Engineering-Werkzeugen und von geeigneten Geschäftsmodellen ab.
  • 100 Tore pro Woche
    Rund 1000 kundenindividuelle und fertig verpackte Rolltore verlassen jede Woche das ConDoor-Werk im niederländischen Zeewolde - in unzähligen Varianten. Dahinter steht ein äußerst komplexer Fertigungsprozess, der nicht ohne eine ausgeklügelte Vollautgomatisierung funktioniert.
  • Ethernet TSN statt Feldbus?
    Alle Anzeichen deuten darauf hin: Ethernet TSN könnte ein wesentlicher Schritt zur Abkehr von proprietären Kommunikations-Protokollen in der Automatisierungstechnik sein – bis hinunter auf die Feldebene, für anspruchsvolle Antriebstechnik-Applikationen.

Feldebene

  • Sicher schützen
    Lange Ausfallzeiten kann sich im industriellen Produktionsprozess niemand leisten. Der sicheren Bereitstellung der 24-V(DC)-Steuerspannung kommt in diesem Kontext eine zentrale Bedeutung zu. Das heißt: Fehler-Überströme müssen schnell erkannt und selektiv abgeschaltet werden.
  • Die Daten-Highways der vernetzten Industrie
    Datenkabel fristen ein ziemlich unspektakuläres Dasein als typisches C-Teil: kostengünstig im Einkauf, doch mit einem relativ hohen zeitlichen Bereitstellungsaufwand. Wird dies der Schlüsselrolle von Lichtwellenleitern auf dem Weg zur Smart Factory gerecht?
  • Auf Herz und Nieren geprüft
    Bei Aluminiumbehältern, die unter anderem der Verpackung von Tiernahrung und Lebensmitteln dienen, muss die Qualitätssicherung lückenlos und verlässlich sein – realisierbar ist dies beispielsweise mit Hilfe von Bildverarbeitung und Embedded-PCs.
  • Das smarte Labor
    Wie lässt sich im Labor-Alltag Zeit sparen? Ist die unerlässliche Dokumentation von Prozessschritten automatisierbar? Was bringt ‚Mixed Reality‘ im Labor? Interessante Entwicklungen für diese Fälle gibt es beim Fraunhofer?IPA.

Nachgehakt

  • Offenheit - eine Lebensaufgabe!
    Heinrich Munz, Lead Architect Industry 4.0 bei Kuka, wurde im Mai von der Markt &Technik als Manager des Jahres 2017 in der Rubrik Industrie 4.0 ausgezeichnet. Er setzt sich seit über 30 Jahren für die 'Mainstream-Nutzung' in der Automation und eine entsprechende 'Offenheit' ein.

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: