Computer&AUTOMATION 11/2016

CUA1611

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Aktuell

  • News-Ticker
    Aktuelles aus der Branche
  • China ist größter Absatzmarkt
    Zahlen und Fakten zur weltweiten Robotik-Entwicklung
  • Doppelte Übertragungsrate
    IDS: Was bringt USB 3.1 der industriellen Bildverarbeitung?
  • Der Ruf nach TSN und OPC UA
    Resüme des ersten Kongresses 'Industrial Ethernet TSN'
  • SPS IPC Drives 2016
    Mit neuem Kongress-Format
  • Der Nutzen von IoT
    Schneider Electric beauftragt Studie zum 'Internet of Things'
  • Von OPC UA bis zur Cloud
    B&R forciert den Systemgedanken
  • Netztechnik trifft Automation
    Bachmann bringt zwei Welten zusammen
  • MRK - wie lässt sich das Potenzial heben?
    Das 1. Forum Mensch Roboter

M2M Hotspot

  • RFID in der Fertigung
    RFID ist für die Fertigungsautomatisierung nichts Neues. Was RFID dennoch zu einem interessanten Wachstumsmarkt macht, ist die Tatsache, dass es eine Schlüsseltechnologie bei der Umsetzung von Kleinst-Chargen ist. Oder anders: Ohne RFID keine Industrie 4.0.

Unternehmensebene

  • Predictive Maintenance - so geht's!
    Um die Produktivität in der Fertigung weiter zu erhöhen, entschied sich der global tätige Automobilzulieferer Neumayer Tekfor für die Anschaffung einer MES-Lösung. Das angestrebte Ziel: Eine Reduktion der Stillstandzeiten der Maschinen.
  • Ein zentraler Ansatz
    Produkte einheitlich entwickeln - über alle drei Disziplinen Mechanik, Elektrik und Software hinweg: dieser Herausforderung hat sich der Hausgerätehersteller V-Zug gestellt. Ein Erfahrungsbericht.
  • Stillstandzeit gesenkt - dank MES
    Um die Produktivität in der Fertigung weiter zu erhöhen, entschied sich der global tätige Automobilzulieferer Neumayer Tekfor für die Anschaffung einer MES-Lösung. Das angestrebte Ziel: Eine Reduktion der Stillstandzeiten der Maschinen.

Steuerungsebene

  • Mit 3D-Gesten bedienen
    Erste 3D-Touchscreens drängen jetzt auf den Markt. Wie funktioniert diese neue HMI-Generation? Welche Vorteile bringt sie mit sich? Und letztlich: Wo kann sie zum Einsatz kommen? Ein technologischer Überblick.
  • Die neue Kleinsteuerung
    Unter dem Namen Micro präsentiert Vipa zur SPS IPC Drives eine neue Kleinsteuerung. Erstmals sind die Einflüsse von Yaskawa – seit 2012 Mutterkonzern von Vipa – in der Produktlinie erkennbar.
  • Die Dokumentation 4.0
    Die digitalisierte, teilautonome Fertigung in Netzwerken mittels Cyber Physical Systems (CPS) erfordert nicht nur den Einsatz 'smarter' (Automatisierungs-)Komponenten und Services – auch beim Thema 'Technische Dokumen­tation' ­besteht Handlungsbedarf.
  • Qualitätsmanagement für KMUs optimiert
    Audits zur ISO-9001-Zertifizierung sind vor allem für kleine und mittlere Unternehmen eine große Herausforderungen. Erleichterung kann hier eine Datenmanagementsoftware verschaffen: Sie vereinfacht die Prozessführung und erlaubt, alle Vorgänge automatisch zu dokumentieren.

Feldebene

  • Flüssiges Obst kompakt verpackt
    Bei der Kelterei Sachsenobst übernimmt seit Kurzem eine ­multifunktionale Palettieranlage die gesamten Förder- und Handhabungsprozesse. – Alles in allem eine recht anspruchs­volle Motion-Control- und Antriebsaufgabe.
  • Abspecken - aber wie?
    Je kompakter die Leistungselektronik der Antriebstechnik wird, desto mehr fällt der Anteil der Verkabelungs- und Installations­kosten ins Gewicht. Die Frage lautet daher: Wie kommt man mit ­möglichst wenig Material und Aufwand zu flexiblen und schnell installierten Maschinen?
  • Fehler eliminiert
    Direkt markierte 2D-Data-Matrix-Codes sichern bei KIA Motors die Rückverfolgbarkeit von Motor- und Getriebeteilen. Leseraten von 99 % sind dabei das Ziel.
  • Störungsanalyse optimiert
    Zeitunterschiede bis 200 ms zwischen Schutzgeräten und Leittechnik komplizieren die Störungsanalyse im Stromnetz des Chemieparks Knapsack. Hilfe soll ein Pilotprojekt zur PTP-Zeitsynchronisation von Schutzgeräten bringen.
  • Dezentral - auch bei der Energie
    Modulare Maschinen, die sich maß­geschneidert in bestehende Fertigungen einfügen lassen, sind der Schlüssel für die flexible Produktion. Dabei stehen ­Anforderungen wie verteilte Intelligenz, schnelle Kommunikation und dezentrale Stromverteilung auf der Planungs-Agenda.

Nachgehakt

  • Forschen am Gleichstrom
    Die Energiewende ist eine der großen Herausforderungen für die produzierende Industrie in Deutschland. Welche Aufgaben sich hier künftig stellen, erläutert Gunther Koschnick, ZVEI-Fachverbandsgeschäftsführer Automation und Mitglied im Forschungsprojekt 'DC-Industrie'.

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: