Computer&AUTOMATION 11/2017

CUA1711

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Aktuell

  • News-Ticker
    Aktuelles aus der Branche
  • SPS IPC Drives 2017
    Das Herantasten an die IT
  • Motor-Feedback: Eine weitere Einkabellösung
    Was hinter 'SCS open link' steckt
  • Mit Spritzgussverfahren gefertigt
    Jumo entwickelt Sensoren aus Kunststoff
  • Neue Standbeine
    B&R forciert Mobile Automation und Bildverarbeitung
  • Versprechen der Durchgängigkeit eingelöst
    Neue Servoumrichter von Lenze
  • Von Akquisition bis Kooperation
    Schneider Electric will in der DACH-Region wachsen
  • In Goldgräberstimmung
    Turck peilt 15 % Wachstum an
  • Steuerung passen zu den E/As
    Weidmüller baut Automatisierungs-Portfolio aus
  • Verzicht auf Nebenfeatures
    Puls erweitert Netzteilserie nach unten 

M2M Hotspot

  • TSN - Die Frage der Interoperabilität
    Die Interoperabilität von Geräten innerhalb eines TSN-Netzwerkes war eines der heiß diskutierten Themen auf der TSN/A-Conference Ende September in Stuttgart. Todd Walter und Steve Zuponcic erläutern die Pläne, um die Interoperabilität in ­Industrie-Applikationen zu gewährleisten. 

Unternehmensebene

  • Ein digitales Abbild
    Der digitale Zwilling begleitet Maschinen und Anlagen ihr Leben lang – von der ersten Idee über den laufenden Betrieb bis hin zum Blick in die Zukunft. Das Ziel dabei: Fehler vermeiden, Anlagen optimieren und Ausfällen vorbeugen. 

Steuerungsebene

  • Reif für Industrie 4.0
    Wie groß? Wie viel Leistung? Wie robust? Welches Gehäuse? Die Anforderungen an IoT-Systeme sind extrem unterschiedlich. Mit der Gestaltung individueller Embedded-Applikationen können perfekt auf die Anwendung gemünzte Geräte entstehen.
  • Safety einfach integrieren
    Maschinen- und Anlagenbauer gehen mehr und mehr dazu über, Sicherheits­funktionen über den Kommunikationsbus abzubilden. Wie lässt sich die Integration auf Komponentenseite mit vertretbarem Aufwand bewerkstelligen?
  • Individuelle IoT-Systeme
    Wie groß? Wie viel Leistung? Wie robust? Welches Gehäuse? Die Anforderungen an IoT-Systeme sind extrem unterschiedlich. Mit der Gestaltung individueller Embedded-Applikationen können perfekt auf die Anwendung gemünzte Geräte entstehen.
  • Automation in Bewegung
    Smart Factories versprechen dem Betreibern eine hohe Flexibilität - etwa durch den Einsatz von fahrerlosen Transportsystemen oder mobilen Roboterlösungen. Die Automatisierung dieser Subsysteme erfordert wiederum äußerst kompakte Steuerungs- und Antriebskonzepte.
  • Remote-Visualisierung von S7-CPUs
    Die Remote-Visualisierung eines S7-Projektes und eine zusätzliche Anzeige von Prozessdaten macht bei vielen Anwendungen Sinn – etwa für eine mobile Bedienung einer größeren Anlage. So funktioniert es kostenlos. 

Feldebene

  • Industrie 4.0 - eine Bestandsaufnahme
    Rund sechs Jahre Diskussion um Industrie 4.0 liegen mittlerweile hinter uns: Wo steht die Branche heute? Welche Herausforderungen stehen noch bevor? Dr. Hans Krattenmacher, Entwicklungsleiter für den Bereich Elektronik bei SEW-Eurodrive in Bruchsal, bezieht Stellung.
  • Flexibel puffern
    Die vollständige Automatisierung manueller oder halbautomatischer Prozesse ist bei sehr kurzen Taktzeiten eine große Herausforderung. Der Maschinenbauer Goldfuß setzt in puncto Werkstückträger-Transport auf ein System, welches die Bildung flexibler Puffer per Software erlaubt.
  • WLAN in der Industrie - die Kriterien (Teil 1)
    WLAN bietet sich für diverse Anwendungen in der Fabrik an. Aufgrund der vielen Einflussfaktoren ist jedoch nicht immer offensichtlich, wie sich ein Netzwerk nach dem Standard IEEE 802.11 auf die Anforderungen des industriellen Einsatzes optimieren lässt. – Eine Hilfestellung.
  • Die Zukunft von CANopen
    Ähnlich wie die Automobilindustrie benötigt auch die Industrieautomation immer mehr Busbandbreite. Zudem gewinnt in puncto Kommunikation das Thema Cloud mehr und mehr an Bedeutung. Wie trägt das in beiden Branchen seit Langem etablierte CAN-Protokoll dem Rechnung?
  • Gleichstrom-Stolpersteine
    Die Frage "Gleichstrom oder Wechselstrom?" gewinnt an Wichtigkeit – nicht zuletzt durch den zunehmenden Einsatz regenerativer Energiequellen, die Gleichspannung erzeugen. Beim Schalten und Schützen mit Gleichstrom gilt es allerdings, einige Feinheiten zu beachten.
  • Unbefugter Zutritt verboten
    Anlagenmodernisierungen bedingen oft neue sicherheitstechnische Vorkehrungen. So auch bei einem Hersteller von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, der unter anderem den Materialfluss im Bereich eines Rolltors abzusichern hatte. 

Nachgehakt

  • Die Vernetzung begleiten
    Die Pepperl+Fuchs-Tochter Neoception unterstützt Firmen dabei, den Weg von der konventionellen Automatisierung hin zur vernetzten industriellen Welt der Zukunft einzuschlagen. Dr.?Jörg Nagel, ­Director Technology and Operations bei Neoception, erläutert das Konzept. 

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: