Computer & AUTOMATION HMI & IPC 2019

CASH1905

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

HMI-Technologie

  • Kein 'Entweder-oder'
    Für Maschinenbauer stellt sich oft die Frage, wie sie Bedienschnittstellen realisieren sollen: Als komplett eigene Programmierung oder über eine der am Markt verfügbaren HMI-/SCADA-Lösungen zum reinen Parametrieren? Zudem gibt es Lösungen, die beide Welten verknüpfen.
  • Ein Navi für den Maschinen-Bediener
    Die Leistung und Komplexität von Maschinen steigen stetig. Für Homag Plattenaufteiltechnik war dies der Anlass, ein intelligentes Assistenzsystem zu entwickeln mit dem Ziel, einerseits den Bediener zu entlasten und andererseits die Prozesssicherheit zu steigern.
  • Mobil bedienen - aber sicher
    Viele Maschinenbauer möchten Tablets zusätzlich zur existierenden Maschinenbedienung verwenden. Nachgefragte Features wie WLAN, Kamera, Multitouch und vieles mehr sind hier zwar gegeben – sind allerdings Sicherheitsfunktionen gefordert, stoßen diese Geräte an ihre Grenzen.
  • Magie in der Montage 4.0
    In der Produktion geht der Trend in Richtung Losgröße 1. Der Werker braucht also häufiger eine Montageanleitung und muss Arbeitsschritte zu Qualitätssicherung dokumentieren. Die Blick- und Gestensteuerung im Prozess der Werkerführung kann hier zu Effizienzsteigerungen führen.
  • Zentral versus dezentral
    Industrie-PCs mit starker Rechenleistung sind speziell für raue Industrie-Bedingungen ausgelegt. Wie ist ihre 'Konkurrenz' in Form von Thin-Client-Technologie beschaffen, um in Umgebungen mit erweiterten Betriebstemperaturen sowie 24/7-Betrieb agieren zu können?

IPC-Technologie

  • Die Rechenpower für KI
    Durch die Integration von KI in industriellen Anwendungen steigt der Bedarf an Computing-Lösungen, die der Komplexität der gestellten Aufgaben gewachsen sind. Neben der CPU gewinnen auf KI-Algorithmen und große Datenmengen spezialisierte Prozessoren an Stellenwert.
  • Gesenkschmiede up to date
    Die Geschichte der Schmiede Krenhof reicht über 350 Jahre zurück. Den heutigen Anforderungen ihrer Kunden aus dem ­Automobil- und Bausektor begegnet sie unter anderem mit einer Kombination robuster Industrie-PCs und modularer MES-Software.
  • Upgrade-Kosten reduziert
    Immer wieder neu in die Rechenzentrumsleistung zu investieren kostet Geld – mehr Geld, als eigentlich nötig wäre. Kommen alternativ standardisierte Prozessormodule zum Einsatz, lassen sich immens Kosten sparen.
  • Windows und Echtzeit-Linux vereint
    Bis dato laufen Linux Echtzeit-Anwendungen auf einer von Windows entkoppelten Hardware-Plattform. Jetzt ist es auch möglich, Linux-Anwendungen zusammen mit Windows auf einem PC zu betreiben.
  • Kleine Porformer
    Die Ryzen-Embedded-V1000-Prozessorfamilie von AMD erobert derzeit den Embedded-Markt. In Kombination mit dem eNuC-­Box-PC-Formfaktor ­entstehen leistungsstarke Lösungen für den Industrie- und Edge-Computing-Sektor.
  • Scheitert Industrie 4.0 am Überangebot?
    Seit acht Jahren ist Industrie 4.0 'das' Thema der Industrie-Automation. Doch reale Ergebnisse sind bis dato sehr dürftig. Warum lässt sich eine gute Idee derart schwer etablieren? Ein Erklärungsversuch. 

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: