Computer & AUTOMATION Industrie 4.0 2019

CASH1904

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Technologie

  • Daten KI-gerecht aufbereiten
    Mit der Optimierung von Geschäftsprozessen rückt der Einsatz KI in den Fokus vieler Unternehmen. Große Potenziale können Verfahren heben, die den ­Verantwortlichen kein KI-spezifisches Know-how abverlangen und dennoch systematisch in den Daten vorhandenen Inhalt erkennen.
  • Einzug der KI in den Maschinenbau
    Die Anzahl an realen KI-Projekten im Maschinen- und Anlagenbau ist noch sehr überschaubar. Mit einer neuen Generation an ­Ingenieuren und vor allem mit dem Markteintritt entsprechender Entwicklungswerkzeuge wird sich dies schon bald ändern.
  • Multiagentensystem für Industrie 4.0
    Bei der Umsetzung von Losgröße 1 im Zuge von Industrie 4.0 tun sich die Unternehmen noch schwer. Unterstützen kann hier ein ­Multiagentensystem, das sich in RAMI 4.0 eingliedern lässt und auch das Modell der Industrie-4.0-Komponente abbildet.
  • Die Rolle von PLCopen und PackML
    Eine Industrie 4.0 setzt die Konvergenz von IT und OT voraus. Wie kann ein Migrationsweg von heutigen Technologien hin zu einer Industrie 4.0 diese Konvergenz unterstützen, ohne dabei wichtige Brücken in die Vergangenheit einzureißen?
  • Auf der Welle der Digitalisierung
    Durch Industrie 4.0 verändern sich nicht nur die Fabriken. Auch die Ausrüster selbst müssen sich auf den digitalen Wandel einstellen. Wie sich das Produkt-Portfolio, die unternehmerische Struktur und Ausrichtung verändern können, zeigt dieser Beitrag am Beispiel Kontron.
  • Die 'Edge-Intelligenz'
    IoT-Gateways ermöglichen am Rande des Fertigungs-Netzes sowohl die schnelle Datenauswertung vor Ort als auch die Weitergabe in die Cloud. Doch wie müssen die Geräte ­konzipiert sein, um auch im industriellen Umfeld zuverlässig zu arbeiten?
  • Cloud-fähig im Nu
    Wie lassen sich industrielle Sensoren und Aktoren einfach an Cloud-Plattformen anbinden? Wie können ­angeschlossene IO-Module und Sensoren ­vollautomatisch erkannt und konfiguriert ­werden? – Eine Annäherung aus Sicht der IT.
  • TSN over Wireless
    Echtzeit-Kommunikation ohne Kabel! – Um die Flexibilität der Produktionsanlagen zu erhöhen, ist dies ein viel gehegter Wunsch. Aber woran genau scheitert dieses Szenario noch? Wie sehen mögliche Lösungsansätze aus? Und welche Rolle spielen hierbei OPC UA und TSN?
  • Das Bier aus der Cloud
    Es war eine Premiere auf der Gastronomiemesse in Amsterdam zu Jahresbeginn: Van Duijnen Horeca Service ­präsentierte zum ersten Mal eine vollkommen automatisierte ­Version ihres Zapfsystems. Die Anlage sendet Daten an die Cloud, die dadurch rund um die Uhr abrufbereit sind.
  • Digitalisierung von Anfang an
    Die im Engineering erzeugten Daten für alle weiteren Prozesse im Unternehmen nutzen – wie das gelingt, zeigt das ­Beispiel eines mittelständischen Maschinen- und Schaltschrankbauers. 

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: