Computer&AUTOMATION 08/2018

CUA1808

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Aktuell

  • News-Ticker
    Aktuelles aus der Branche
  • Ein neues Geschäftsfeld
    Wie Lapp sich für Industrie 4.0 aufstellt
  • Party im Deutschen Museum
    Das WEKA-Sommernachtsfest 2018
  • Gerüstet für Cyber-Vorfälle
    So versichern Unternehmen ihre Produktion
  • Sicherheit im Zeitalter der Digitalisierung
    Vorschau auf das 'Forum Safety & Security'
  • HMS übernimmt Beck IPC
    Interview: die Gründe für die Übernahme m

IoT Hotspot

  • Wo bleibt die IoT-Sensor-Spezifikation
    Vor einigen Wochen hat der AMA Verband für Sensorik die finale Version der Studie ‚Sensor Technologien 2022‘ veröffentlicht. Nach einem praxistauglichen IoT-Sensorkonzept sucht man in dem Dokument allerdings vergeblich

Im Fokus: Industrie 4.0 / Consulting

  • Wie steht es um den Mittelstand?
    Mit rasantem Tempo schreitet die Digitalisierung voran. Können dabei auch kleine und mittlere Unternehmen mithalten? Andreas Hoberg, Vertriebsvorstand bei Ingenics über den Status quo sowie die Chancen und Risiken bei der Umsetzung.
  • Der Start in die Digitalisierung
    Durch die Digitalisierung verändert sich die Art und Weise, wie Industrieunternehmen Produkte, Dienste und andere Leistungen erforschen und entwickeln. Doch wie dabei vorgehen? ­Denkanstöße und erste Praxiserfahrungen kann ein Besuch im 'IIoT Innovation Center' liefern.

Technologie

  • Daten visualisieren - so geht's!
    Um tiefe Einblicke in Fertigungsprozesse zu erhalten, ist das Analysieren und Visualisieren von Daten essenziell. Hierfür eignet sich etwa die Power-BI-Plattform von Microsoft – die auf optimale Datenmodelle angewiesen ist. Eine Hilfestellung.
  • Das nutzerorientierte HMI
    Mit dem Einzug von Touch-Bedienungen stehen Anlagenbetreiber vor einer Herausforderung: Die Visualisierung muss eine eindeutige, fehlerfreie und klare Interaktion ermöglichen, ohne aufwendige Einarbeitung der Mitarbeiter. Das nutzerorientierte HMI-Design hat dabei Priorität.
  • Die sichere Fernwartung
    Im dritten Teil unserer Artikelserie zum nationalen Referenzprojekt IUNO geht es um die Frage: Wie lässt sich im Zeitalter von Industrie 4.0 eine unter dem Security-Aspekt sichere Fernwartung von industriellen Anlagen mit vertretbarem Aufwand gewährleisten?
  • Maßarbeit!
    Kein Haushalt und keine Baustelle kommt ohne Meterstab beziehungsweise Zollstock aus – trotzdem genießt das praktische Messgerät meist wenig Aufmerksamkeit. Automatisierungstechnisch ist seine Herstellung allerdings durchaus komplex.
  • So bleibt der Rechner kühl
    Die Rechenleistung in eingebetteten Systemen und Industriecomputern steigt stetig – und mit ihr die Verlustleistung. Deshalb bedarf es eines effektiven Wärmemanagements. Eine Simulation hilft, die passenden Kühlkörper und Gehäuse auszuwählen.
  • Die Kraft unter Kontrolle
    Beim maschinellen Oberflächenhämmern werden metallische Oberflächen gezielt verändert. Doch Parameter wie Kraft und Beschleunigung des Hammerstößels zu erfassen und in Echtzeit ­auszuwerten, ist bislang nicht möglich – was ein Transferprojekt von "Digital in NRW" ändern soll.
  • 'Druckfeste Kapselung' modernisiert
    Statt schwerer Guss- und Stahlkonstruktionen lassen sich durch moderne Materialkombinationen und Technologien Schaltschränke realisieren, die sich von ihren Verwandten im sicheren Industriebereich kaum unterscheiden – und ohne Einschränkungen in Zone 1 einsetzbar sind!
  • Im Schatten des M12?
    Ist die Rede von Industriesteckverbindern für die Sensor-/Aktor-Verkabelung oder für die ­Datenübertragung, geht es zumeist um die M12-Steckverbinder. Soll die Steckverbindung jedoch kompakter ausgeführt sein, kommt der M8 ins Spiel. Ein Überblick.
  • CANopen-FD - Empfehlungen fürs Design
    Eine höhere Übertragungsrate und mehr Nutzdaten pro Nachricht – mit diesem Ziel wurde das ­klassische CAN-Protokoll um die FD-Version erweitert. Für Entwickler stellt sich nun die Frage nach dem idealen Design entsprechender Geräte und Netzwerke.

Nachgehakt

  • Das Projekt 'SynErgie'
    Die Industrie maßgeblich mit Strom aus erneuerbaren Ressourcen zu versorgen, ist Ziel des vom BMBF geförderten 'SynErgie'-Projekts. Über bislang Erreichtes informiert Prof.?Dr. Alexander Sauer, einer der beiden Koordinatoren des Projektes.

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: