Computer&AUTOMATION 12/2018

CUA1812

Neuer Artikel

7,50 € inkl. MwSt.

Mengenrabatt

MengeRabattSie sparen
ab 5 10% Bis zu 3,75 €
ab 10 15% Bis zu 11,25 €
ab 15 20% Bis zu 22,50 €
ab 25 25% Bis zu 46,88 €

Mehr Infos

Aktuell

  • News-Ticker
    Aktuelles aus der Branche
  • SPS IPC Drives 2018
    Rückblick auf die Automatisierungsmesse
  • Ins digitale Zeitalter überführt
    Die 'Generation 5' von AS-Interface
  • Keba kauft LTI Motion
    Mit Antriebstechnik zum Gesamtlösungsanbieter
  • Die große Einigung
    OPC-UA- und TSN-Aktivitäten unter dem Dach der OPC Foundation
  • Ein Software-Marktplatz für alle!
    Phoenix Contact öffnet sich für Mitbewerber
  • Die fliegenden Mover
    Beckhoff mit neuem Transportsystem und Ethercat-Erweiterung
  • Diagnose im Fokus
    ETG stellt Hersteller-unabhängige Schnittstelle vor
  • Ein Sensor genügt!
    Absolut-Positioniersystem nach Ple und SIL3 von Pepperl+Fuchs
  • Per Plug&Play in jede Cloud
    CloudRail bringt Sensoren in unter einer Minute in die Cloud
  • Aufeinander abgestimmt
    Stromversorgung: Puls und E-T-A intensivieren Zusammenarbeit
  • Der Automation Hackathon
    Erster Platz für Start-up und Wago

Ein Rückblick auf 20 Jahre Computer&AUTOMATION

  • Die Automatisierungsjahre 1998 bis 2017
    Zwei ereignisreiche Jahrzehnte im Rückblick
  • Die Digitalisierung der Sensorik
    In den letzten 20 Jahren ist in der Automatisierungswelt viel passiert. Welche Veränderungen für die Sensorik bedeutsam sind und welche speziellen Entwicklungen hier vonstattengingen, erläutert Dr.?Gunther Kegel, CEO von Pepperl+Fuchs, Präsident des VDE und ZVEI-Vizepräsident.
  • Der Blick zurück und nach vorn
    Computer&AUTOMATION – wer könnte diese Kombination besser reflektieren als Hans Beckhoff, Geschäftsführender Inhaber des gleichnamigen Unternehmens Beckhoff Automation aus Verl.
  • Die Evolution der Automation
    Wie veränderte sich die Automatisierungstechnik in den vergangenen 20 Jahren? Heinrich Munz, zweimalig auserkorener Industrie-4.0-Manager des Jahres, lässt im Gespräch die letzten 20 Jahre Revue passieren und wagt einen Ausblick in die nächste Dekade.

Technologie

  • Edge-Computer übernehmen Cloud-Aufgaben
    Cloud-Lösungen bilden die Basis einer Industrie 4.0. Die Aufgaben einer Cloud sind im Fabrik-Umfeld allerdings andere als für 'normale' Public-Aufgaben. Smart-Factory-Konzepte setzen deshalb auf Edge und Fog Computing als Ergänzung zur Cloud. Wie aber sieht so eine Lösung aus?
  • Das Leitsystem im Blick
    In einem industriellen Prozessleitsystem arbeiten verschiedenste Komponenten miteinander. Dabei kann ein einzelnes befallenes Gerät als Einfallstor für Zugriff, Modifizierung oder Abschaltung weiterer Knotenpunkte dienen. So können sich Unternehmen schützen.
  • Automatisiert verstellen
    Beim Umrüsten von Maschinen und Anlagen – insbesondere im Verpackungsbereich – ist vielfach noch Handarbeit angesagt. Schneller und effizienter geht es mit automatisierten Formatverstellungen. Eine Lösung, die sich in der Regel auch nachrüsten lässt.
  • IO-Link - aber drathlos!
    IO-Link dient der einfachen ­Verdrahtung intelligenter, ­komplexer Sensoren und ­Aktuatoren mit Hilfe einer ­standardisierten 3-adrigen ­Sensorleitung. Künftig ­kommunizieren Geräte via IO-Link auch Wireless.

Nachgehakt

  • Die KI-Herausforderungen
    Die Künstliche Intelligenz (KI) ist ein echtes Hype-Thema, doch konkrete Projekte sind in der Industrie noch Mangelware. Woran das liegt und welche Tools helfen, das zu ändern, erläutert Philipp Wallner. 

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: